Anmerkung

trel ⌂, Dienstag, 28. Februar 2012, 23:21 (vor 2093 Tagen) @ Herr Schütze

Guten Abend, Herr Lentze!

Guten Abend, Herr Schütze!

-----------------

Die Wörter „Individualität“, „Individuum“, „individuell“, „Individaualismus“ u.s.w. sollte man nur da verwenden, wo sie sinnvoll sind. Sie sind nämlich schon viel zu sehr mißbraucht worden. „Unsterbliche Seele“ dagegen ist klar, denn sie ist eindeutig zuordnebar: Glaube, Religion, Theologie, Philosophie.

Einverstanden.

------------------

Weil Sie wieder einmal auch die „Erde-Mond-Trennung“ angesprochen haben: Vorsicht! Der Intensivlehrer liest mit!

Ich lasse mich ja gerne überzeugen. Aber nicht überrumpeln von einem "Intensivlehrer"! Intensiv ist ja auch nur sein Zorn, nicht seine Lehre.

Zur Abwechslung habe ich das Stichwort "Mond" bei Wikipedia angeklickt, genauer: Entstehung des Mondes. Ich hab's gelesen - und kann es glauben oder auch nicht. Eine Aussage wie

Im November 2005 konnte ein internationales Forscherteam der ETH Zürich sowie der Universitäten Münster, Köln und Oxford erstmals die Geburtsstunde des Mondes präzise datieren

hat für mich nicht mehr Überzeugungskraft als eine Aussage Steiners, eher weniger. Denn Steiner gibt wenigstens die Erkenntnis-Methoden an, und wie sie zu erlernen sind.

Im anderen Falle jedoch würde mir selbst eine gründliche Kenntnis der Methoden (inkl. Mathematik und Physik) gar nichts nützen, da die technischen Apparate, die ebenfalls erforderlich sind, nur einem engen Kreis von Menschen (vergleichbar einer Priesterkaste) zur Verfügung stehen.

Daß die Behauptungen dieser "Wissenschaftler" in sich selbst möglicherweise widerspruchsfrei sind, will ich gar nicht bestreiten. Aber die innere Widerspruchsfreiheit gilt ja für das Wahnsystem eines intelligenten Paranoikers genauso!

Man vergleiche hierzu Platos Höhlengleichnis..

Im Übrigen ist im Wikipedia-Artikel die Rede von einem heute weithin anerkannte[n] Modell zur Entstehung des Mondes. Das ist schon mal gut. Über Modelle muß sich niemand aufregen. Die Leichtigkeit, mit der heutige "Wissenschaftler" ihre Modelle austauschen, hat auch etwas für sich.

Gruß
trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum