Luziferische Engel etc.

trel ⌂, Donnerstag, 22. März 2012, 17:40 (vor 2010 Tagen) @ Gaudeamus
bearbeitet von trel, Donnerstag, 22. März 2012, 17:45

Stirbt der Mensch, so bedeutet das, daß er seinen Ätherleib abstößt. Der ist dann nach etwa drei Tagen aufgelöst.


Wäre es nicht richtiger, zu sagen, dass der Ätherleib den physischen Körper verlässt ?

Danke für die Korrektur. Ich sehe, daß mir ein Fehler unterlaufen ist.

Es hätte heißen müssen: "Stirbt der Mensch, so bedeutet das, daß seinen physischen Leib abstößt (oder ihn verläßt). Der verwest dann. Nach einer Zeit, welche derjenigen entspricht, die ein Mensch wachbleiben kann - etwa drei Tage - ist dann auch der Ätherleib (Lebensleib) aufgelöst."

So wäre es richtig gewesen. Und man kann hinzufügen: Nach einer weiteren Zeit, welche derjenigen enstpricht, die der Mensch schlafend verbracht hat - also etwa ein Drittel seines Lebens - ist dann auch der Astralleib aufgelöst.

Wobei die Vorgänge sehr viel komplizierter sind, wenn man sie tiefgehend untersucht. - Bezüglich ges Geschlechtes gilt, daß der Lebensleib das Gegengeschlecht des physischen Leibes hat, also bei Männern weiblich ist, und umgekehrt. Der Lebensleib ist immer bestrebt, die Einseitigkeiten des physischen Leibes zu heilen. Der Astralleib - von dem infolge luziferischer Einwirkung die krankmachenden Einflüsse ausgehen - ist dagegen nicht geschlechtlich definiert. Das Ich erst recht nicht.

Nochmals besten Dank für den Hinweis!
trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum