Avatar

Ein Vergleich der äußeren Erscheinungen der Popmusiker M.Jackson und "Prince"

admin @, Sonntag, 26. August 2012, 18:21 (vor 1706 Tagen)
bearbeitet von admin, Sonntag, 26. August 2012, 18:29

[image]

Vorweg: Popmusik interessiert mich nicht. Ich sehe zwar in den Nachrichtendiensten Fotos von Popmusikern, verbinde aber in meinem Bewußtsein keine Musikstücke mit ihnen, zumal ich nicht Radio höre und keinen Fernseher benutze.

Aber an den Bildern kommt man ja nicht herum. Was Michael Jackson betrifft, so fand ich sein Gesicht nie besonders schön, schon gar nicht in seiner letzten Zeit, wo dieser arme Mensch aussah wie ein Zombie. Darum, und weil ihn sowieso Jeder kennt, bilde ich ihn hier auch nicht ab.

Doch das Gesicht von Prince hat mich interessiert. Als ich nun kürzlich auf Google-Bilder schaute, ist mir auch das Foto links oben aufgefallen.

Ich muß sagen: Keine Frau kann schönere Augen haben als dieser junge Mann!

Zunächst habe ich die Möglichkeit erwogen, daß das Foto manipuliert sei. Dann bin ich auf dieses Video gestoßen und mußte erkennen, daß er auch in Wirklichkeit so ausgesehen hat (etwa 1980). Daraus habe ich einen Ausschnitt fotografiert und zum Vergleich dem ersten Bild angefügt, siehe oben.

Dann habe ich mich gefragt, warum M.Jackson sich noch besser verkauft hat als Prince. Darauf wird es eine einfache Antwort geben: seine Musik ist besser. Aber das kann ich, aus oben genannten Gründen, nicht beurteilen. Für mich, der die Musik dieser Leute ohnehin nicht hört, ist jedenfalls Prince entschieden attraktiver.

Weiterhin habe ich versucht, ein wenig Einblick in ihre Lebensgeschichten zu nehmen. M.Jackson war wohl der Unglücklichere von beiden. Er sah schon von Vornherein nicht herausragend schön (wenn auch nicht direkt schlecht) aus und wurde durch Unfälle und durch nachfolgende - z.T. wohl auch unnötige - Operationen zunehmend entstellt. Gelitten hat er auch unter Falschanschuldigungen; überhaupt scheint er seelisch wenig robust gewesen zu sein. Das führte ihn zur tödlichen Abhängigkeit von Schlafmitteln.

Von Prince, obwohl anscheinend auch er in einem unglücklichen Elternhaus aufwuchs, kann man einen geradezu konträren Eindruck bekommen. Er scheint sein Leben ohne große Probleme gemeistert zu haben und sieht auch jetzt für sein Alter (54) noch gut aus. Seine Figur ist einwandfrei; das Gesicht wirkt eher schmaler und kantiger als früher. Er wirkt gereift im guten Sinne. So extravagant er auch immer aufgetreten sein mag: In den Interviews, die ich mir über "youtube" angesehen habe, machte er auf mich einen bescheidenen, zurückhaltenden, irgendwie "artigen" Eindruck.

Leider konnte ich nicht viel über seine Herkunft erfahren. Sein Vater dürfte Halb-Italiener sein, die Mutter ebenfalls gemischt. Merkwürdig ist, daß er ihnen nur wenig ähnelt. Wo hat er die Augen her? Diese sind es ja, welche das Faszinierende an seiner Erscheinung ausmachen. Für sich besehen, sind sie weiblich. Ich zweifle daher nicht, daß Prince auf Homosexuelle immer anziehend gewirkt hat, obwohl er selbst keine entsprechenden Neigungen zu haben scheint.

--------------

Bleibt noch zu sagen: Wer ein Exempel sucht für eine "luziferische" Erscheinung im Sinne, wie Luzifer in der Anthroposophie verstanden wird, der kommt fast zwangsläufig auf den Popmusiker Prince. Und auch nur darum wurde er für mich interessant. In Artikeln über ihn fand ich u.a. die (freundlich gemeinte) Bezeichnung "Satansengel", was etwa Dasselbe bedeutet wie Luzifer. Und als solcher hat er sich zeitweilig ja auch inszeniert.

admin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum