Avatar

Die Intoleranz der "Toleranten".

admin @, Dienstag, 12. März 2013, 16:53 (vor 1657 Tagen) @ Nesbo
bearbeitet von admin, Dienstag, 12. März 2013, 17:04

Zu allererst nehme ich es in keinster Weise in Kauf, dass irgendwelche "Elemente" Sie angreifen. Ich äussere ausschliesslich meine persönliche Meinung zu Ihren Äusserungen.

Beides läßt sich aber nicht voneinander trennen. Natürlich sollen Sie Ihre Meinung hier äußern, ungeachtet der möglichen Konsequenzen. Wenn ich gegen Ihre Meinungsäußerung wäre, dann würde ich Sie in diesem Forum sperren und notfalls den Registrierungszwang einführen.

Aber Sie sehen, ich bin tolerant. Sind Sie es auch? Dann lassen Sie mich in Ihrem Blog schreiben! Falls Sie den Mut haben, sich zu identifizieren. :-D

--------------

Sie unterstellen mir, ich liefere keine Fakten.

Genau. Und Sie widersprechen mir. Warum? Weil Sie unter Fakten meine eigenen Äußerungen verstehen wollen, die Sie in Kopie jetzt noch mal hier reinsetzen - verbunden mit der Behauptung, jetzt hätten Sie Fakten geliefert. Nein, mein Herr, die Kopien meiner eigenen jederzeit lesbaren Aussagen, das ist nicht, was ich meinte, als ich Sie aufforderte, Fakten zu liefern!

--------------------

Sie möchten einen Dialog ? Dann stehen Sie zu Ihren Ansichten.

Ich stehe zu meinen Ansichten. Stehen Sie auch zu Ihren? Dann bringen Sie doch endlich mal die Fakten, auf die Sie Ihre Ansichten stützen. Es würde doch zu keinem wirklichen Dialog führen, wenn ich es jetzt machen würde wie Sie, indem ich Ihre eigenen Aussagen kopiere und sage: Seht her, das sind die Fakten!

--------------------

Sie möchten vor Gericht ziehen, nur zu, ich bin bereit.

Ob und falls ja, wann ich das tue, das überlassen Sie bitte mir.

Ich bin mir sicher, daß ich Sie ganz ohne fremde Hilfe dazu bringen werde, Ihre linksfaschistischen Ansichten entweder zu begründen oder zuzugeben, daß Sie keine Begründungen haben. Laufen Sie mir nur nicht weg!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum