„Wald-und-Baum“-Konversation.

Herr Schütze @, Donnerstag, 19. Februar 2015, 19:47 (vor 910 Tagen) @ Staatenlos

Mag sein! Allerdings müüsen wir die herrschenden Verhältnisse vor unserer eigenen Haustüre wieder
in die eigene Verantwortlichkeit bekommen, sonst werden wir uns der EU , USA .... und deren Bestrebungen auf keinen Fall erwehren können!

Ja, das ist richtig, und es spricht auch nicht gegen das von mir Gesagte - im Gegenteil: „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“, wie ein schönes Sprichwort sagt.

Fangen wir „oben“ an, werden wir höchstwahrscheinlich von „unten“ Probleme kriegen (vgl. Krieg); fangen wir „unten“ an, werden wir höchstwahrscheinlich von „oben“ Probleme kriegen (vgl. Krieg; ); fangen wir „rechts“ an, werden wir höchstwahrscheinlich von „links“ Probleme kriegen (vgl. Krieg); ); fangen wir „links“ an, werden wir höchstwahrscheinlich von „rechts“ Probleme kriegen (vgl. Krieg). Man muß hierbei den Krieg gedanklich schon vorwegnehmen, weil man mit ihm rechnen muß, auch dann, wenn er ausbleibt. Diejenigen, die den Krieg wollen - und die gibt es immer (man denke nur daran, wieviel Geld und also Macht ihnen allein durch Krieg zuwächst) - werden alles daran setzen, ihn durchzusetzen; außerdem ist er ja schon da, nur eben noch nicht in Europa, wenn man von den Bürgerkriegen (besonders in Frankreich) absieht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum