Maulhelden über "Die redlichen und anständigen Väter"

Harry, Freitag, 19. Juni 2015, 14:24 (vor 883 Tagen)

Ich beziehe mich auf einen Beitrag aus diesem Forum:

http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=57910

Es macht keinen Sinn, in diesem Forum zu argumentieren, weil dort diese abweichende Meinung nicht toleriert wird. Die Selbstbeweihräucherung und der Eigen-Heldenkult der Altherren-Riege hat dort krankhafte Ausmaße angenommen, dem muss man sich nicht aussetzen. Dazu kommt, dass es ewig lange dauert und oft nicht klappt, diese Seite überhaupt aufzurufen.

Zur Sache:

Detlef Bräunig alias Ltn. Dino wird wegen seines Verhaltens gern als "Held" gefeiert. Ob er das ist, hängt von der Sichtweise des Betrachters ab. Da wo Licht ist, ist auch immer Schatten. Seine Kinder hängen zu lassen, ist Finsternis.

Abartig finde ich, dass alle Männer/Väter abgestempelt werden, die sich dieser Meinung nicht unterwerfen. Die One-Men-Show, die auch unter dem Namen "Wiki" firmiert", wird nicht fertig, redliche und anständige Väter zu besudeln. Man kann zum VAFK stehen wie man will, wem dieser Verein nicht zusagt, der muss ihm nicht beitreten. Insofern kann man - wenn man selbts nichts zu bieten hat - sich auch das kritisieren sparen.

Es gibt genügend Väter, die einen einsamen Kampf in eigener Sache führen. Auch ich habe das getan und damit auf Dauer Erfolg gehabt. Mich hat es Zeit und Nerven gekostet, aber es hat sich letztlich gelohnt. Ich habe als Vater das erreicht, wo von viele Träumen und ich habe mich mit Ausdauer und Beharrlichkeit, List und Tücke, Fingerspitzengefühl und guter Rhetorik gegen die Familienjustiz, das Jugendamt und die Ex durchgesetzt. Ich bezeichne diese "Helden", die sich selbst als "Helden" sehen, als Waschlappen und Weicheier, weil sie nicht bereit waren, sich diesem Kampf zu stellen und ihn gewinnen zu wollen. Ob denen die Kraft fehlt, weiß ich nicht, aber der eiserne Wille auf jeden Fall.

Wer flieht und sich zurückzieht, der ist kein Held, sondern ein Waschlappen. Wer sich aber einreiht und dieses väterfeindliche System (gemeinsam mit vielen anderen Vätern) bekämpft, der tut etwas für die Allgemeinheit und vor allem für die betroffenen Kinder. Wer das (erfolgreich) durchsteht, ist ein Macher und kein Foren-Maulheld. Nicht Wikimannia gewinnt mit der antifeministischen Buchstabensuppe, sondern der Mann/Vater vor Ort, der sich aktiv wehrt. Gerne aber präsentieren sich diese Maulhelden & Sockenpuppen als Helden und Gewinner, derweil sind sie nur jämmerliche Gestalten, die sich ihre Feigheit selbst schönreden.

Respekt habe ich deshalb vor "Bolle aus Berlin", weil er sich dem Kampf stellt und seine/die Rechte seiner Kinder verteidigt, sich und sein Kind quasi nicht aufgibt.

"Wiki", der sich gerne ganz "wissenschaftlich" gibt, schreibt:

"Mit Bettelei wurde aber noch nie ein Krieg gewonnen und noch nie die Freiheit errungen. Deshalb ist Detlef Bräunig bei den "Redlichen und anständigen Väter" so unbeliebt, weil er sich eben NICHT die Eier abschneiden und den Schneid abkaufen ließ. Deswegen nennt man ihn einen Rabenvater, einen Paria."

Belegt er diese Aussagen? Woher weiß er, dass Detlef Bräunig bei diesen Vätern unbeliebt ist? Mir ist er ehrlich gesagt egal. Von mir aus, wenn er das so für richtig hält, dann kann er das ja so machen. Es ist sein Problem. Andere Väter verhalten sich eben anders. Jeder Vater der sich engagiert, trägt zur Erosion dieses väterfeindlichen Systems bei. Über Foren wie WGVDL oder besagtes Männermagazin lachen doch Familiengerichte nur. Wo bitteschön, kratzen die an deren Macht? Nicht einmal ansatzweise passiert das.

Dieser zitierte Absatz offenbart auch die von mir eingangs erwähnte Selbstbeweihräucherung. Wechselseitig inszenieren sich diese Herren als Helden. Wie im Sozialismus bewerfen sie sich virtuell gegenseitig mit "Orden" und "Huldigungen". Wer echt was auf dem Kasten hat, der zieht sein Ding wortlos durch und taucht ab. Die Altherren-Riege präsentiert sich gänzlich anders. Eigentlich sind die nicht anders, als die Feministinnen. Halt nur erfolgloser.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum