"Weiber beanspruchen die Erde insgesamt sehr stark."

WWW, Montag, 22. Juni 2015, 23:32 (vor 673 Tagen) @ admin

Ja.
Männer beanspruchen sie zusätzlich.
Sofern sie Schranken bekommen im Rahmen des Erträglichen.
Werden diese Schranken aber aufgehoben, dann ist alles in Gefahr.

Dort ist eine interessante Hypothese von Jan Deichmole -> http://nicht-feminist.de/2015/06/jan-deichmohle-feministische-unterdrueckungshypothesen-und-fruehgeschichte/

Woran der kurzzeitige Zusammenbruch männlicher Fortpflanzungschancen vor 8000 Jahren gelegen hat, ist ungeklärt, aber ein Zusammenhang mit der landwirtschaftlichen Revolution wäre möglich; vielleicht haben schon einmal Frauen kollektiv versucht, das Gleichgewicht auf für die ganze Art gefährliche Weise zu kippen, so wie es seit 150 Jahren feministische Wellen tun.

Sollte er recht haben, dann gilt:
[image]

Oder einfacher: Der Mensch ist durch die Frau immer in Gefahr.
ER muss aufpassen !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum