Benachteiligung Transsexueller

trel ⌂, Freitag, 06. November 2015, 10:40 (vor 651 Tagen) @ Filly
bearbeitet von trel, Freitag, 06. November 2015, 11:03

PS. Ich wurde als Frau geboren

Und, fühlst du dich auch so?

-------------

Das Thema Transsexualität ist zwar praktisch ein ausgesprochenes Randthema. Es interessiert mich aber insofern, als es meine Überzeugung von der Re-inkarnation unterstützt. Diese hat zur Voraussetzung, daß die menschliche Seele keinesfalls mit ihrem physischen Körper, in den sie sich inkarniert (wörtlich: "einfleischt", von lat. caro, f carnis = Fleisch) entsteht und vergeht, sondern unabhängig von ihm existiert, sich also immer wieder neu inkarnieren kann.

Dies einmal angenommen, ist aber auch an die Möglichkeit von Fehl-Inkarnationen zu denken. Das wäre vergleichbar dem Fall, daß ein Mensch in das falsche Auto steigt oder die falsche Wohnung betritt und hinterher erst merkt, daß er einen Irrtum begangen hat, den es zu korrigieren gilt.

Eine Fehl-Inkarnation liegt aber nicht nur bei Transsexuellen vor, sondern auch bei Feministen. Auch sie stecken in falschen Körpern, sind sich dessen aber nicht bewußt. Sie versuchen, ihren Geburtsfehler an der halben Menschheit zu korrigieren, statt an sich selbst.

Weiterhin folgt daraus die Unsterblichkeit der Seele, zumindest aber die Prä- und Post-Existenz.

Und dann liegt auch sofort der Gedanke an den christlichen Evolutionsschub nahe. Dieser besteht in der Erschaffung einen neuen, unsterblichen Menschen. Der braucht sich nicht mehr zu inkarnieren in eine Generationenfolge, kann somit also auch keine Inkarnations-Irrtümer begehen. Er schafft sich seinen Leib selber, sofern er einen braucht; das ist der Auferstehungsleib. Sein Ursprung liegt in Jesus Christus nach dessen physischem Tod am Kreuz. Darum heißt es zurecht, daß Jesus Christus den Tod überwunden habe. Die Frage ist dann nur, ob wir alle dieses Modell des Auferstehungsleibes selber annehmen können. Nach Paulus können wir das - wenn wir es wollen. Damit wird eine neue, unsterbliche Menschheit geschaffen, die neben der alten, die sich weiterhin sexuell fortpflanzen muß, weil sie den christlich-evolutionären Impuls nicht akzeptiert, bestehen bleibt.

Ich kann jedem Transsexuellen, der mit Problemen zu kämpfen hat, nur raten, darüber nachzudenken. Natürlich sollten eigentlich alle Menschen darüber nachdenken.

trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum