ein bemerkenswerter Beitrag auf facebook

trel ⌂, Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:51 (vor 401 Tagen) @ bibel

Ich möchte Sie fragen, was Sie von der Sache halten. Eine solche, weit verbreitete Manipulation, mit Hilfe von frühkindlicher Konditionierung, auch durch sexuelle Übergriffe und Inzest, käme einer Verschwörung gleich.

Was soll ich dazu sagen? Die ganze Thematik liegt mir persönlich fern. Ich kenne keinen Transvestiten persönlich, habe auch nur wenige Transvestiten in meinem Leben - aus Abstand - gesehen.

Der alte Spiegel-Artikel ist mir, offen gesagt, zu lang, als daß ich ihn ganz hätte lesen wollen. Er scheint ein Thema zu behandeln, das nur wenige "Spezialisten" interessieren wird.

Was mir viel mehr auffällt, ist die Vielzahl schlampig gekleideter Männer. Selbst in den Kirchen zum sonntäglichen Gottesdienst sieht man fast nur noch Männer in Jeans, Turnschuhen, und in Parkas oder Kapuzenpullover. Das ist nicht gerade erhebend.

Hinter dieser Selbst-Vernachlässigung scheint sich mir eine allgemeine spirituelle Hoffnungslosigkeit zu verbergen. So wie jemand, der sich falsch ernährt, bald schlaff und alt aussieht, so verliert der Mensch, der den geistigen Halt verliert, auch an "Haltung". Er wird dann zugänglich schlechten Einflüssen, die "von unten" kommen, von der Mutter, aus der Vergangenheit. Christlicher Glaube ist auf die Zukunft gerichtet - auf den Vater!

Gruß
trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum