Avatar

Vom "Krieg aller gegen alle". Die gegenwärtig einsetzende Scheidung der Geister.

admin @, Donnerstag, 24. März 2011, 18:24 (vor 2798 Tagen) @ admin

Die Scheidung der Geister sei hiermit folgendermaßen erläutert:

1. Es gibt eine ständige, notwendige, unaufhaltsame Evolution des Menschen. Sie ist notwendig, insofern sie verbunden ist mit einer ebenfalls ständigen, notwendigen, unaufhaltsamen Evolution von Wesen, die in ihrer Evolution bereits höhere Stufen eingenommen haben als der Mensch. Die Bibel berichtet darüber nur sehr indirekt (wenn überhaupt), aber hellsehende Menschen, die es zu allen Zeiten in verschiedenen Völkern gegeben hat, haben die Hierarchie dieser höheren Wesen beschrieben. Im christlichen Kulturkreis geschah es zuerst durch Dionysius Areopagita.

2. Abgesehen von der regulären Evolution des Menschen (die aber nicht überall genau gleich verläuft, da die Völker und Regionen der Erde verschieden sind!), gibt es auch eine irreguläre Evolution, genauer: irreguläre Evolutionslinien. Sie sind bedingt durch das Einwirken höher Wesen, die ihrerseits keine reguläre Entwicklung durchgemacht haben. Auch diese Wesen sind von Hellsehern verschiedener Kulturkreise beschrieben worden. Die Namen wechseln, doch die Charakteristiken sind jeweils gleich.

3. Eine Weise, die gegenwärtige und künftige Evolution des Menschen darzustellen, orientiert sich am Weg der sieben Passionsstufen Christi. Diese Passionsstufen haben über zweitausend Jahre lang den Menschen des Abendlandes als Anleitung zur inneren Entwicklung gedient; in Kirchen wurden sie bildlich dargestellt. Ihre Reihenfolge ist nicht zufällig. Hier seien sie aufgeführt:

1 Fußwaschung
2 Geißelung
3 Dornenkrönung
4 Kreuztragung
5 Kreuzigung
6 Grablegung
7 Auferstehung

4. Es ist ein Entwicklungsweg, den die Menschheit längst angetreten hat, teils regulär, teils irregulär. Der irreguläre Weg ist bezeichnet durch die Leugnung der Transzendenz; die Leugnung des Christus-Wortes: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt." Doch jeder wahrhaft gesunde Mensch ist sich der Transzendenz bewußt; er ist sich bewußt, daß er Bürger zweier Welten ist. Wer es leugnet, der sucht ein irdisches Paradies, was nach Maßgabe seiner Verwirklichung in eine Hölle entartet. So geschehen im Verlaufe des Kommunismus, des Nationalsozialismus und des Feminismus.

----------

Betrachten wir den regulären und den irregulären Weg zunächst anhand der Passionsstufe der Fußwaschung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum