Avatar

Es kann einen traurig machen, was aus Deutschland geworden ist !

admin @, Sonntag, 10. April 2011, 14:27 (vor 2720 Tagen) @ Herr Schütze

Vielen Dank, Herr Schütze, für Ihren Beitrag, gewissermaßen einem "Wort zum Sonntag". Ich habe in den verlinkten Stellen zum Werk von Hubert Brune gelesen und ich stimme in seiner Einschätzung überein, was die Stellung Deutschlands für über 100 Jahre während des Kaiserreichs und der Weimarer Republik betrifft. Rudolf Steiner bezeichnete die gegenwärtige (fünfte nachatlantische) Kulturepoche als die mitteleuropäische oder deutsche, die demnach noch etwa 1500 Jahre andauern müßte, bis sie durch die osteuropäische oder russische abgelöst werden wird. Er hat über Woodrow Wilson ein vernichtendes Urteil gefällt (s. u.a. "Die geistigen Hintergünde des Ersten Weltkrieges") und ihn als eine Wiederverkörperung des Omajaden-Kalifen Muawija herausgestellt.

Gegenwärtig lese ich das Werk "Hindenburg" von Wolfram Pyta, einen Wälzer von über 1000 Seiten, der aber gegenwärtig billig zu haben ist. Hindenburg wurde zwar als "Sieger von Tanneberg" lange Zeit zu Unrecht glorifiziert (die eigentlichen Akteure waren Ludendorff, Max Hoffmann u.a.), aber als Politiker war er eine außerordentlich beeindruckende und zurecht gerühmte Persönlichkeit. Er war unbedingt vertrauenswürdig, prinzipienfest und dennoch anpassungsfähig, während die Anpassungsfähigkeit heutiger Politiker vielmehr auf dem Mangel von Prinzipien beruht. Umso trauriger und beschämender ist es, wenn heute Straßen, Plätze und Gebäude, die seinen Namen tragen, umbenannt werden - als hätte man sich seiner zu schämen. Nein, diese Geschichtsfälscher, die haben sich zu schämen!

Die Texte aus dem Werk von Hubert Brune, die Sie verlinkt haben, sind sehr hilfreich zu einem tieferen und von gegenwärtiger Verfälschung unbeeinflußtem Verständnis der Geschichte und der Grundlagen von Politik und Gesellschaft. Das gilt insbesondere für die Grafiken. An den Textpassagen finde ich störend, daß sie sich über die ganze Seitenbreite erstrecken; angenehmer wäre vielleicht die Zweispaltigkeit oder die Einfügung der Grafiken in den Textblock. Aber diese Einschränkung nehme ich angesichts des Gewinns gerne inkauf.

Mit freundlichen Grüßen und nochmals vielen Dank für ihre anregenden Ausführungen!
trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum