Für nur 77 Teuronen sind auch Sie dabei Verweiberung und Esoterik

Zauberküchenmeister, Abort(nung), Montag, 15. August 2011, 12:47 (vor 2290 Tagen) @ admin

http://anonym.to/http://kristallmensch.tv/

» Nicht einmal Frauen finden Frauenkirchen sonderlich attraktiv.

Es sei denn es geht darum in dieser Kirche/Diakonie ein Pöstchen zu besetzen oder anderrweitig zu profititeren.

» Wenn Männer von Bord gehen, säuft der Kahn ab.

Das tut er wohl. Nur leider nur nicht schnell genug.

Wobei London nach Breivik wohl ein neues Hervorbrechen "unterdrückter Energien"
darstellen dürfte. Mann darf also gespannt sein, wie es weitergeht

Würden Frauen so ab 40ig diesen Weg verlassen und sich der Spiritualität widmen, dann könnten auch sie weiter kommen.


Ist dir aufgefallen, daß Kirchen, aber auch esoterische Gruppen ganz überwiegend von älteren Weibern frequentiert werden? Meinen Beobachtungen nach trifft es nicht zu, daß Weiber weniger spirituell seien als Männer. Allerdings ist es wohl eine Spiritualität etwas anderer Art als die von Männern.

Es gibt einen Topos in der Weltliteratur, das ist die Nixe, Undine oder Wasserjungfrau; ein Elementarwesen, das Männer auf ihrer Trieb-Ebene anspricht und sie auf ihre eigene elementarische Ebene herabzieht. Ein literarisches Vorbild für die romantischen Bearbeitungen ist die Erzählung "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué.

Die Mythen und Sagen sind Ausdruck spiritueller Wirklichkeiten.

admin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum