Avatar

Bonn: Häusliche Gewalt - das Übliche. Anschuldigung reicht.

admin @, Samstag, 27. März 2010, 01:00 (vor 3101 Tagen)

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=717399

Zwei Fälle von häuslicher Gewalt in Beuel

Beuel. (bd) Zwei Frauen aus Beuel riefen am Donnerstagabend die Polizei zu Hilfe, weil sie von ihren Männern geschlagen worden waren.

Der erste Hilferuf von einer 39-Jährigen Frau aus dem Bereich Holzlar ging gegen 22.50 Uhr bei der Polizei ein, eine 40-Jährige aus dem Raum Limperich meldete sich gegen 23.30 Uhr.

Nach derzeitigem Sachstand hatte die 35 und 36 Jahre alten Männer nicht zum ersten Mal zu schlagkräftigen Argumenten gegriffen. Deshalb verwiesen die eingesetzten Polizeibeamten sie jeweils der Wohnung. Die Männer dürfen nun für zehn Tage die gemeinsame Wohnung nicht betreten.

Beide erwartet zusätzlich ein Strafverfahren. Die Frauen haben nun die Gelegenheit, sich umfangreich beraten zu lassen und Hilfsangebote anzunehmen.

Artikel vom 26.03.2010

"Nach derzeitigem Sachstand" - was haben wir darunter zu verstehen?

Wir wissen:

o Häusliche Gewalt geht mindestens so häufig von Frauen wie von Männern aus.
o Jedoch wird das Gewaltschutzgesetz zu nahezu 99 % gegen Männer angewandt.

Da möchte man natürlich wissen, wie die Beweislage steht. Doch darüber erfährt man nichts. Es ist immer das Gleiche.

admin

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum