Heidegger

Patrick Bieri, Mittwoch, 30. November 2011, 21:27 (vor 2127 Tagen) @ Historiker
bearbeitet von Patrick Bieri, Mittwoch, 30. November 2011, 21:31

Es war wohl die schmerzliche Erfahrung mit seinen beiden Söhnen, welche in russischer Kriegsgefangenschaft waren, die Heidegger den Irrtum des Humanismus erkennen liess. Jedenfalls lese ich dies aus einigen seiner Briefe an Jasper nach 1945 so heraus.

Es ist vielleicht ein etwas grosser Schritt bis zu folgendem Zitat, doch ich will bald ins Bett!

"Es ist der Geist der lebendig macht, das Fleisch nützt nichts."

Zu finden ist das Zitat im Johannes-Evangelium und es stammt von Jesus, also von Gott in Menschengestalt, also vom fleischgewordenen Geist. Und der muss es ja schliesslich wissen!

Jetzt mach ich aber erst mal "Winterschlaf" :-D.

http://hpurl.de/windundgeist


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum