Einer trage des Anderen Last.

trel ⌂, Sonntag, 04. Dezember 2011, 19:51 (vor 2122 Tagen) @ Patrick Bieri

Wir gehen einen anderen Weg...nach oben.

Patrick, es schmerzt mich immer ein wenig, wenn ich solche Sätze lese. Denn wahre Christen wollen ja nicht als bessere Menschen gelten, sondern nur sich mehr als andere darum bemühen, besser zu werden. Dazu gehört zwingend Selbsterkenntnis, Reue (es gibt immer etwas zu bereuen), Bekenntnis und Buße.

Und: "Einer trage des Anderen Last." Gut, Viele wollen sich nicht helfen lassen - im Moment nicht. Aber das soll kein Grund sein, sich zu vergleichen und mit sich zufrieden zu sein, weil man den Vergleich aushält. Irgendwann, wahrscheinlich in späteren Leben, werden wir mit den Gefallenen dann doch unsere Last haben. Nicht mit allen, aber mit sehr vielen. Es heißt doch, daß im Himmel größere Freude herrscht über jeden, der rechtzeitig bereut hat als über die, welche immer schon auf dem rechten Weg waren!

Gruß
trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum