Avatar

Wer verhetzt hier das Volk? Vom Wirken des Staatsfeminismus.

admin @, Sonntag, 09. Februar 2014, 12:30 (vor 1405 Tagen)

Neuer Artikel auf meiner Hauptseite "MannPassAuf":

Wer verhetzt hier das Volk? Vom Wirken des Staatsfeminismus.

Ich bitte um aufmerksame Lektüre. Es geht um das Ereignis vom letzten Dienstag, also der Hausdurchsuchung und Rechner-Wegnahme mit der Begründung, daß ich den Weibern u.a. "das Recht auf Abtreibung" absprechen würde (ein Recht, daß es nicht gibt).

Ich wünsche viel Erhellung und Ermutigung durch die Lektüre!

admin

Knechte ueberall...

Patrick, Montag, 17. März 2014, 23:50 (vor 1368 Tagen) @ admin

Ja, die haben ihre Knechte ueberall. Hier in Montreal (Kanada) ist der Feminismus ebenfalls sehr stark, inkl. ausgedehnter Homosexuellenszene. Interessant auch, dass die Korruption ebenfalls sehr gross ist.

Man hat dir also die Rechner weggenommen. Na ja, mir stellt man hingegen einen zur Verfuegung :-D . Sie denken, ich waere so "beschaeftigt" und wuerde meine Zeit vergeuden. Und natuerlich tracken sie mich, wo sie koennen. Tor sei dank, kann man dies umgehen!

In den letzten Tagen habe ich zum ersten Mal im Internet nach Pornografie gesucht. Nicht weil mir das gefaellt, sondern weil ich nach bestimmten Videos Ausschau gehalten habe. Es ist schon bedenklich, was da fuer Material vorhanden ist! Das meiste davon privat und in rauhen Mengen. Leider gibt es auch immer wieder Videos, die mit versteckter Kamera aufgenommen wurden. Dies ist illegal und die Veroeffentlichung sicher strafbar.

Alles eine Folge der "sexuellen Befreiung der Frau". Man will uns glauben machen, dass Pornos gegen die Frauen gemacht werden und diese dazu benutzt werden. Doch ich habe etwas anderes gefunden...denen macht das sehr viel Spass. Nein, erstaunt bin ich nicht.

Nun sind sie also sexuell befreit und alle Kinder und Jugendliche koennen auf dem Internet problemlos zusehen, was die Frauen unter Freiheit verstehen. Aber wie weiter?

Gruss aus dem langsam waermer werdenden Montreal
Patrick

gaslighting

Patrick, Freitag, 21. März 2014, 00:53 (vor 1365 Tagen) @ admin

Interessantes Detail mit dem Datum! Hatte kuerzlich eine aehnliche Erfahrung. Hast Du schon mal was von "gaslighting" gehoert. Eine Art psychologische Kriegsfuehrung fuer allerhand verrueckte Leute (Psychophaten). Dem Opfer werden seltsame Szenen vorgespielt, zum Beispiel auf der Strasse, in der Metro oder im Schwimmbad, egal. Oft wird dabei ein "Zufall" herbeigefuehrt, den es doch eigentlich gar nicht geben kann. So wie das mit dem Datum. Oder die Szene ist so "verrueckt", dass das Opfer an seiner Wahrnehmung zweifelt. Da sich eine ganze Gruppe von Leuten beteiligt, kann das ganz schoen kompliziert werden. Ich mache diese Erfahrung seit 2009, als ich in Biel einem Paedophilenring auf die Schliche kam. Scheint ein neuer Volkssport zu sein, beliebt auch bei Feministinnen und Homosexuellen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum