wahre Gleichberechtigung

XX (Name gelöscht durch admin), Neunkirchen, Samstag, 28. Mai 2011, 17:57 (vor 2608 Tagen)
bearbeitet von admin, Samstag, 06. August 2011, 14:14

Was mich immer wieder wundert, dass die alle angeblich Gleichberechtigung wollen, aber die Idee schlechthin haben sie dann auch nicht, sondern greifen nur auf Abgestandenes zurück und bieten es neu an. Immer wieder der gleiche alte Mist, nur etwas weniger, damit es nicht so auffällt. Täglich kommt der gleiche Scheiß neu verpackt zur Diskussion. Früher waren allerlei Dinge den Frauen nicht erlaubt oder sogar verboten, heute wird Gleichberechtigung versprochen, aber den Gegner jener Gleichberechtigung nicht verboten, dagegen anzuhetzen. Das ist doch inkonsequent. Wenn Frauen und Männer gleichberechtigt sind, dann muß auch die Hetze aufhören, wenn Frauen sich die gleichen Rechte nehmen. Und dann immer diese Märchen, davon, dass wir schon Gleichberechtigung hätten, weil es ja im grundgesetz steht. Da steht auch, kein deutscher darf getötet werden und dann werden doch welche ermordet. Dagegen hilft das Strafgesetz, aber wo ist das Strafmittel gegen Gleichberechtigungsgegner?

LG, Lilo

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Sonntag, 29. Mai 2011, 13:08 (vor 2607 Tagen) @ XX (Name gelöscht durch admin)

Es gibt Begriffe, die gehören einfach zum Gutmenschentum. Dazu gehören Demokratie, aber auch Gleichberechtigung. Keine (Splitter-)Partei, ob links oder rechts, welche sich diese "Werte" nicht auf die Fahne schreibt.

Dadurch sind diese Begriffe dermaßen entwertet worden, daß fast niemand mehr weiß, was sie wirklich besagen.

Wer aber will Gleichberechtigung wirklich, wer kann sie wollen? Ich als Besitzer des Lastwagen-Anhänger-Führerscheins kann nicht wollen, daß Pkw-Fahrer mit mir gleichberechtigt sind. Ich kann auch nicht wollen, daß Frauen die Toiletten mit mir teilen. Ebensowenig kann ich wollen, daß jeder ansonsten mit mir Gleichberechtigte ohne meine Erlaubnis meine Wohnung betreten darf.

Letztlich dürfte es kaum jemanden geben, der mit einem anderen in jeder Hinsicht gleichberechtigt ist - und das ist gut so!

Wer fordert nun Gleichberechtigung? Das ist immer der aktuell Unterberechtigte. Gleichberechtigungs-Politik ist grundsätzlich sozialistische oder kommunistische Politik. Dazu gehört auch der gynokratische (politische) Feminismus.

Ich lehne Gleichberechtigung ab!

trel

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

XX (Name gelöscht durch admin), Montag, 13. Juni 2011, 20:41 (vor 2592 Tagen) @ admin
bearbeitet von admin, Samstag, 06. August 2011, 14:14

Sehr geehrter Herr admin,

auch der Beitrag http://reserveforum.de/index.php?id=561 wurde in meinem Namen gefaket.
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn sowas unterbleibt. :(

MfG
XX

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Montag, 13. Juni 2011, 21:06 (vor 2592 Tagen) @ XX (Name gelöscht durch admin)

Sehr geehrter Herr admin,

auch der Beitrag http://reserveforum.de/index.php?id=561 wurde in meinem Namen gefaket.
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn sowas unterbleibt. :(

MfG
Lilo von
Neunkirchen am Brand

Sehr geehrte Frau,

da Ihr Anliegen glaubwürdig vorgetragen ist, habe ich Ihren Zunamen für dieses Forum gesperrt. Das heißt, daß die Forum-Software eine Veröffentlichung dieses Namens in diesem Forum künftig verhindert. Sie können es selbst einmal (oder mehrmals) testen.

Gruß
admin

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

Ibykus @, Samstag, 06. August 2011, 08:51 (vor 2538 Tagen) @ admin

Wer Gleichberechtigung sagt, meint einen Unterfall des allgemeinen Grundsatzes der Gleichheit vor dem Gesetz, nämlich den des Art. 3 Abs. 2 GG!

Es geht nicht darum, ob jemand berechtigt ist, in Deine Toilette zu pinkeln oder Dein Bankkonto zu benutzen.
Diese individuellen Rechte kannst DU ihm zwar einräumen. Der allgemeine Gleichheitssatz wird dadurch aber ebenso wenig tangiert wie das Recht auf GleichbeRechtigung.

Dein Satz: "Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen" ist provokatives Geplapper.

Ibykus

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Samstag, 06. August 2011, 13:51 (vor 2538 Tagen) @ Ibykus

Ach sieh, der Ibykus! :-P
Oder ein Fake?

Wer Gleichberechtigung sagt, meint einen Unterfall des allgemeinen Grundsatzes der Gleichheit vor dem Gesetz, nämlich den des Art. 3 Abs. 2 GG!

Ja, du vielleicht. Aber die weitaus meisten, die das Wort im Mund führen, kennen die GG-Passage gar nicht. Für die ist "Gleichberechtigung" nur ein Synonym für Gerechtigkeit, oder was sie dafür halten.

Dein Satz: "Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen" ist provokatives Geplapper.

Nun nimm mal das Maul nicht so voll! Der Satz ist nachgebildet einem bekannten Satz des Staatsrechtler Carl Schmitt, der lautet: "Wer Menschheit sagt, will betrügen." Der geistige Hintergrund erschließt sich nur denen, die Schmitt gelesen haben, oder zumindest im konservativen Lager etwas bewandert sind.

Davon abgesehen leuchtet der Satz "Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen" wahrscheinlich jedem ein, der als Mann gewisse Erfahrungen gemacht hat, die man nur in einer Gynokratie machen kann. Und derartige Erfahrungen hast du doch wohl auch hinter dir. ;-)

admin

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Samstag, 06. August 2011, 14:12 (vor 2538 Tagen) @ admin

N.B.:

Ich fragte soeben meinen Sohn (der gerade an seinem Rechner sitzt), was er von Gleichberechtigung hält. Er sagte: "Nichts!"

Da sieht man doch: Vernunft hat Zukunft! :-)

admin

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

Ibykus @, Samstag, 06. August 2011, 16:12 (vor 2538 Tagen) @ admin

kein Fake!
Habe gesehen, dass Du Dich an unserer "Petition" beteiligt hast und mich an dieses Forum erinnert, das sich ja hinsichtlich seiner Frequentierung nur wenig verändert hat .... :-D

Du gibst Dich ja immer gerne intellektuell.
Dass Dir dabei Carl Schmitt gelegen kommt - wen wundert's?

Deine Bemerkung:
Der geistige Hintergrund erschließt sich nur denen, die Schmitt gelesen haben, oder zumindest im konservativen Lager etwas bewandert sind.
ist ja auch kein kleiner Betrug, soweit Du C. Schmitt dem "konservativen Lager" zuordnest.

Für mich war er ein -wenn auch intellektueller- Verbrecher!

Aber Schmitt war ja von seinem Wesen her in erster Linie auch Jurist!
Man muss -ich denke, das wirst Du wissen, wenn Du vorgibst, ihn gelesen zu haben- seine Werke und Äusserungen immer in diesem Zusammenhang sehen und verstehen.

Wenn Du also schon seinen (abgeleiteten) Satz ableitest, dann kommst Du nicht umhin, "Gleichberechtigung" juristisch zu bewerten.

Dann aber ist es einfach nur trivial, im Zusammenhang von Toilettenbenutzung von Gleichberechtigung zu reden!

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Montag, 08. August 2011, 16:32 (vor 2536 Tagen) @ Ibykus

Inbezug auf die Schuldenkrise und die Beschwörung der europäischen Einigung hat der "Spiegel" einen Artikel von Jan Fleischhauer veröffentlicht, der am Ende das Schmitt-Bonmot enthält:

Viel ist jetzt von dem friedlichen Miteinander in Europa die Rede, den Verpflichtungen aus zwei Weltkriegen, der Zukunft unserer Kinder. Das allein sollte einen skeptisch machen. "Wer Menschheit sagt, will betrügen", heißt es bei Carl Schmitt. Dass der Satz von Schmitt stammt, spricht nicht gegen seinen Wahrheitsgehalt; der Mann kannte sich aus mit politischem Pathos. Wo großzügig mit dem Eigentum anderer Leute verfahren wird, mangelt es selten an großen Worten.

Tatsächlich besteht zwischen rhetorischem Aufwand und Enteignungswille ein enger Zusammenhang, wie man aus der Vergangenheit weiß.

Ich erwähne dies, um eine weitere Verständnishilfe zu geben.

admin

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

Ibykus @, Montag, 08. August 2011, 18:52 (vor 2536 Tagen) @ admin

Tatsächlich taucht der Begriff "Gleichberechtigung" nicht einmal auf.
Und insoweit auch nicht, dass unter Gleichberechtigung eine gemeinsame Toilettenbenutzung verstanden werden könnte oder sollte.
Das läßt sich übrigens auch nicht aus dem Satz: "Wer Menschheit sagt will betrügen" ableiten.

Was also soll dieser rhetorische Unfug bezwecken?

Schließlich: Gegen eine Verschiebung der Machtverhältnisse habe ich nichts einzuwenden.
Im Gegenteil - ich bin sehr dafür!
Insbesondere für eine Trennung von Politik und Wirtschaft!

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Montag, 08. August 2011, 20:52 (vor 2536 Tagen) @ Ibykus

Aber Eines ist doch merkwürdig: Der Begriff hat einen hohen Stellenwert. Kaum jemand wird sagen, er sei - im Verfolg von Gerechtigkeit - gegen Gleichberechtigung.

Aber speziell in der Geschlechterfrage wird doch Gleichberechtigung nicht praktiziert. Haben etwa Väter und Mütter in gleichem Grade das Recht, ihre Kinder zu sehen? Die Praxis zeigt, daß Väter darum kämpfen müssen, ihre Kinder gleich häufig bei sich zu haben wie Mütter.

Also entweder sind Väter und Mütter nicht gleichberechtigt, oder es herrscht ein Begriff von Gleichberechtigung, der Gleichberechtigung nicht unbedingt erstrebenswert macht.

admin

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

Ibykus @, Dienstag, 09. August 2011, 00:44 (vor 2536 Tagen) @ admin

"Also entweder sind Väter und Mütter nicht gleichberechtigt, oder es herrscht ein Begriff von Gleichberechtigung, der Gleichberechtigung nicht unbedingt erstrebenswert macht."....

... oder das, was unser Grundgesetz unter Gleichberechtigung versteht und was durchaus erstrebenswert ist, wird uns nicht verheirateten Vätern von unverantwortlichen Rechtsanwendern völkerrechts- und verfassungswidrig oder einfach nur (wie im Falle der Vorsitzenden des VAMV, Frau Schwab) in Rechtsunkenntnis vorenthalten.

Darüber müssen wir beide aber nicht streiten, oder?

Avatar

Wer Gleichberechtigung sagt, will betrügen!

admin @, Dienstag, 09. August 2011, 01:13 (vor 2536 Tagen) @ Ibykus

... oder das, was unser Grundgesetz unter Gleichberechtigung versteht und was durchaus erstrebenswert ist, wird uns nicht verheirateten Vätern von unverantwortlichen Rechtsanwendern völkerrechts- und verfassungswidrig oder einfach nur (wie im Falle der Vorsitzenden des VAMV, Frau Schwab) in Rechtsunkenntnis vorenthalten.

Diese Rechtsanwender reden aber alle von Gleichberechtigung. Daher gilt:

[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum