Wohin gelangt Kinderkleidung, die man der Diakonie u.a. übergibt?

trel ⌂, Donnerstag, 01. Dezember 2011, 17:27 (vor 2180 Tagen)

In den letzten Wochen habe ich mehrmals Kleidung und Bettwäsche meines Sohnes, die ihm jetzt zu klein sind, sowie andere Dinge der Diakonie übergeben. Die haben eine sogenannte Kleiderstube, wo viele Frauen hinkommen, um die gespendete Kleidung etc. kostenlos entgegenzunehmen - für ihre eigenen Kinder.

Ich bin aber skeptisch. Denn ich sah nur Ausländerinnen. Und wie ich das kenne, gelangen derartige Geschenke grundsätzlich in den Handel.

Vorige Woche habe ich die ehrenamtliche Helferin, welche die Kleiderstube verwaltet, gefragt, ob sie sich sicher ist, daß die abgeholten Gegenstände bei den Familien verbleiben. Sie ist sich sicher, antwortete sie. Denn sie kenne die Familien. Es wurde ein langes Gespräch daraus.

Heute habe ich sie gefragt, ob sie denn schon einmal bei einer der Familien, die sie kennt, nachgeschaut habe, ob z.B. die Kindermatratze und -bettwäsche, die ich abgegeben, bei der Familie verblieben ist, die sie bekommen hat.

Sie sagte, nein, nachschauen tue sie nicht. Und sie war etwas genervt. Das kann natürlich auch andere Gründe haben als meine wiederholte Frage.

Doch meine Skepsis wird immer größer.

---------------------------

Natürlich hätte ich die Sachen auch zum Sperrmüll geben können. Aber dort ist die Sache völlig eindeutig: Früh morgens kommen schon die ersten Ausländerinnen, um den Sperrmüll zu bewachen.

Will man selbst etwas nehmen, so sagen sie, das gehöre einem nicht.

trel

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum